Besucher

Besucherstatistik


Routenplaner Wannweil

flammen_02
flammen_02
wappen_fuer_web klein a

© 2008

wilde-weiber-wannweil.de

Freie Narrenzunft Wannweil 2004 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite

facebook

Wilde-Weiber-Wannweil

Freie Narrenzunft Wannweil 2004 e.V.

 

Wien 2013

Fasnet 2010

Nun hat auch uns der Alltag wieder und die Fasnet 2010 ist vorbei.

Viele großartige Momente wurden dabei erlebt und so manche Freundschaft geschlossen. Wir waren ja das ganze Fasnetswochenende in Wien unterwegs.

Pünktlich um 5.00 h fuhren wir am Freitag den 12.2.2010 mit der Firma Kurzenberger nach Wien. 32 Hästräger war die Gruppe stark.

CIMG4437a

Dort kamen wir gegen 15.00 h an und wurden gleich vom Komitee der Fasnetsgilde begrüßt. Peter Eberlein geleitete uns dann zu den Quartieren die von den Wienern besorgt wurden. Abends hatten dann die wilden Weiber Ihren ersten Auftritt beim Gschnas. Ein Gschnas ist vergleichbar mit unseren Brauchtumsabenden aber eben auf Wiener Art.

CIMG4498a

Der Bürgermeister Christian Wöhrleitner war von unserem Auftritt so begeistert, das er alle Hästräger spontan in die Bar eingeladen hat. Dort ließen die wilden Weiber dann den Abend sanft ausklingen.

Am Samstag ging es dann für uns schon wieder bald los, wir fuhren mit dem Bus nach Wien wo wir morgens einen kleinen Umzug gelaufen sind und dann in ein Altenheim eingeladen wurden, wo wir dann unser Mittagessen bekamen.

Anschließend ging es gleich weiter zum zweiten Umzug dieses Tages.

CIMG4599a
CIMG4510a

Da waren dann die wilden Weiber wieder in Ihrem Element und konnten sich in der Menge austoben.

Die Umzugsleitung hat uns dann als Gäste zum heurigen eingeladen, so konnten wir unsere müden Glieder etwas ausruhen und Kraft tanken für den nächsten Gschnas am Abend.

CIMG4557a
CIMG4548a

Der Sportverein war dort der Veranstalter und wir wurden als Überraschungsgäste eingeschmuggelt. Gegen 22.30 h hatten dann die wilden Weiber dort auch Ihren Auftritt und die Menge im Saal war nicht mehr zu halten.

Am Sonntag den 14.2.2010 war es dann soweit, die wilden Weiber machten sich auf nach Wien und vor allem das Sissischloss zu erkunden. Leider hat die Zeit nicht gereicht um ganz Wien anzuschauen, aber zumindest ein Teil davon haben wir gesehen.

CIMG4564a CIMG4569a

Gegen 14.30 h startete dann der große Umzug in Mödling.

Mit der Startnummer 11 gingen die wilden Weiber an den Start.

Sehr viele Polizisten waren zugegen, weil der Ministerpräsident zu Gast war.

Beliebte Trophäen der wilden Weiber waren dann die Rangabzeichen der Polizisten die diese widerstandslos hergaben. Man stelle sich das mal in Deutschland vor – einfach undenkbar.

Der Clou des ganzen war aber dann der Wettbewerb. Jede Fuß und Wagengruppe wurde von einer fasnetserprobten Jury getestet und bewertet. Am Abend stand dann das Ergebnis fest.

Die wilden Weiber haben den 1. Preis gewonnen.

CIMG4682a
CIMG4681a

Seit 41 Jahren als erste ausländische Gruppe überhaupt. Dieser Sieg wurde dann zusammen mit dem Bürgermeister beim heurigen im Willixhofer Stübel gebührend gefeiert. So einen bürgernahen Bürgermeister hat noch keiner der Teilnehmer die aus verschiednen Gemeinden stammen jemals erlebt. Außer dem Siegerpokal bekamen dann die wilden Weiber auch noch einen ansehnlichen Geldbetrag für Ihre Hästrägerkasse. Am Abend hatte dann der Bürgermeister eine tolle Idee. Wir kommen zum Umzug nach Wannweil am 23.1.2011.

Unter tosendem Beifall wurde dies dann gewürdigt.

Gegen später am Abend durften wir dann noch unsere Narrenmutter Trudel vereidigen als 50. Mitglied der freien Narrenzunft.

So ging auch für uns dieses ereignisreiche und wunderschöne Wochenende in Wien zu Ende. Alle waren sich einig, so eine Gastfreundschaft wie wir sie dort erlebt haben ist großartig und fast nicht in Worte zu fassen.

Wien wir kommen wieder.