Besucher

Besucherstatistik


Routenplaner Wannweil

flammen_02
flammen_02
wappen_fuer_web klein a

© 2008

wilde-weiber-wannweil.de

Freie Narrenzunft Wannweil 2004 e.V.

Wirb ebenfalls für deine Seite

facebook

Wilde-Weiber-Wannweil

Freie Narrenzunft Wannweil 2004 e.V.

 

Endlich war es wieder soweit. Die Fahrt nach Berlin stand an. Pünktlich um 2.40 h versammelten sich vor dem Rathaus in Wannweil die wilden Weiber um zusammen in die Hauptstadt zu reisen. Insgesamt 19 Hästräger machten sich auf Berlin unsicher zu machen. Gegen 12 Uhr kamen wir dann in Berlin-Köpenik an, wo wir unser Quartier bezogen.

Der Rest des Tages stand dann jedem Teilnehmer zur freien Verfügung.

CIMG2862b CIMG2864b
CIMG2886b
CIMG2884b
CIMG2896b
CIMG2888b
CIMG2897b
CIMG2912b

Sonntag 31.5.2009  Umzugstag

Mit dem Bus fuhren alle Hästräger von Berlin- Köpenik nach Kreuzberg wo der Event stattfindet. Mit unserer Sondergenehmigung war es kein Problem alle Straßensperren zu umgehen und direkt an unseren Aufstellungsplatz zu fahren.

Diesen haben wir dann um 10.00 h auch erreicht. Nun galt es alle Vorbereitungen zu treffen für den Umzug. Wagen zusammen bauen, Konfetti und Bonbons verstauen und vor allem genug Trinkwasser für die Marathonstrecke.

Eine Frage beschäftigt uns natürlich jedes Jahr ! Wie viel Bonbons und Konfetti nimmt man mit für 700.000 Zuschauer ?

CIMG2915c CIMG2916c
CIMG2918c
CIMG2920c

Wir hatten ziemlich gebunkert und 140 Kilo Konfetti mit an Bord sowie 82 Kilo Bonbons waren uns aber ziemlich sicher das diese auch nicht reichen würden.

Um genau 12.00 h noch bevor der Umzug startet, beginnt am Hermannplatz eine zauberhafte, afro-brasilianische Zeremonie:

Frauen und Männer in weißen und sonnengelben Gewändern tanzen und singen mit beseeltem Lächeln. Seit 14 Jahren eröffnet die Gruppe Afoxe Loni auf diese Weise den Straßenumzug.

Es wird schillernd, betörend und mitreißend.

Zum 14. Mal feiert Berlin am Pfingstwochenende den Karneval der Kulturen.

Die wilden Weiber sind bereits zum 4. Mal mit dabei...

Kiezbewohner und Hauptstadtgäste erleben die einzigartige Atmosphäre Berlins. Denn zum Karneval der Kulturen zeigt sich die Metropole voller Lebensfreude – weltoffen, multikulturell, leidenschaftlich.

CIMG2922d CIMG2923d CIMG2926d
CIMG2927d1
CIMG2933d
CIMG2931d
CIMG2928d CIMG2930d

Pünktlich um 12.30 h begann sich dann der Umzug in Bewegung zu setzen.

An der Umzugsstrecke die exakt 6,9 Kilometer lang ist erwarteten uns 700.000 Zuschauer die wir necken wollten. Das Wetter sah gut aus, wenn auch für uns etwas zu warm weil unsere Häs eigentlich für den Winter gemacht sind. Da hilft nur trinken -trinken- trinken. Die Veranstalter haben alle 300 Meter Wasserbars aufgebaut, wo wir dann die Trinkflaschen wieder auffüllen konnten.

CIMG2958f
CIMG2967f
CIMG2969f
CIMG2971f
CIMG2972f
CIMG2974f

Der Straßenumzug durch Berlin-Kreuzberg am 31. Mai 2009 bildet traditionell

den Höhepunkt des Festivals. Neun Stunden dauert die festliche Prozession, an der rund 4.500 Teilnehmer aus 76 Nationen teilnehmen. Beeindruckende Masken, kunstvolle Kostüme und prächtig dekorierte Wagen bringen Hunderttausende von Zuschauern zum Staunen.

Akrobaten, Zauberer, Seiltänzer, Stelzenläufer, Hellseher, Trommler, Sambatänzerinnen und viele prächtige Kostüme aus der ganzen Welt gab es zu sehen. Ein Farbenmeer der Extraklasse.

CIMG2986f
CIMG2994f
CIMG2991f
CIMG2981f

Wenn man bedenkt das sich so viele Menschen an einem Platz befinden und trotzdem alles friedlich und schön abläuft, dann muss man den Veranstaltern und der Polizei ein sehr dickes Lob aussprechen. Keine Krawallmacher oder Störenfriede sind zu sehen. Dies ist ein Lichtblick in unserer doch so gewalttätigen Welt. Fremde Nationen liegen sich in den Armen und genießen zusammen ein wunderschönes Festival der Sonderklasse.

Natürlich wurden wir unserem Ruf gerecht und benahmen und schon recht wild an der Umzugsstrecke und haben unser Konfetti gerecht unter den Zuschauern verteilt – ha ha.

CIMG3015f
CIMG2992f
CIMG2989f CIMG3009f

Aber diese nahmen es ziemlich gelassen hin und waren überhaupt nicht sauer das sie so geneckt wurden. Um ziemlich genau 17.00 h kamen wir dann am Ende der Umzugsstrecke an. Wir waren aber auch am Ende unserer Kraft, den 4,5 Stunden Umzug bringen wohl ziemlich jeden an den Rand der Leistungsgrenze.

CIMG3022f

Müde und schweißtriefend haben wir dann nur noch ein Ziel gehabt eine schöne erholsame Dusche im Hotel.

Am nächsten Tag stand natürlich das Straßenfest in Berlin – Kreuzberg auf dem Programm. Am Blücherplatz wurde eine kleine Stadt aufgebaut mit 400 Ständen so dass sich die 500.000 Besucher des Festes gut verteilen.

Bars, Bühnen, Ess und Trinkständen sowie Basars ais aller Welt werden dem Besucher geboten. Live Konzerte sowie Stände aller teilnehmenden Nationen machen eine kulinarische Weltreise an nur einem Tag möglich. Die Eindrücke und Gerüche aus alle Ecken erschlagen einen fast, so dass man noch Tage dazu braucht um alles zu verarbeiten.

Für uns steht fest- Berlin wir kommen wieder nächstes Jahr.....

Derjenige der mal mit will ,dem es aber jetzt nicht gereicht hat – einfach Termin notieren. Der Termin steht jetzt schon fest: 23. Mai 2010 !!!

 Informationen dazu gibt es bei uns auf der Homepage

Die wilden Weiber von Wannweil